dr Vorstand vom Comité 1914

Dr. Karl Schweizer 

Posthum Ehren-Präsidium bis zur Auflösung des C-1914 , Freund für Alle, Obmann unserer Herzen

 

Richard Hubler* - Vice-Obmaa C-1914,

Rolf Zwicky* - Obmaa und Chef vo gueter Wyywaahl.

Johannes Bart* - Kasse

Sebastian Refardt* - Obmaa Schnitzelbängg

Marcel Allemann - Sicherheit und Bevölkerungsschutz

Prof. Dr. Peter Blome - Kultur- und Zeremonienmeister

Päuli Burkhalter - Beauftragter für kulturelle Auslandkontakte (ääne am Bötzbärg)

Christian Dysli* - Internet

Benjamin Füglister* - Grafik

Prof.Dr.med. Ueli GrötzingerSanitätsdienste, Chef önologische Prävention, capellanus

scalpellus

Susanne Handschin - Chaise, Waage

Roger Heinis - Gugge

Christoph Knöll* - Kulissen und Bühnenbilder

Fliggs  Schenker Vertreter b.d. Kasseler, Organisator RahmenprogrammeDigital

Joseph Schüpfer - Irtenmeister

Alexandre Kaden - Irtenmeister Stv.

Martin Schwitter - Pöbligg Rhyy-leischens, Vertreter "IG WuF"

Lucien Stöcklin* - Styling und Maske (ohne Larve)

*) Mitglied Kreativausschuss

Rolf Ruesch

Werner Schumacher

d Revisore vom Comité 1914

Statements Comité 1914

  • Unter dem Namen "Comité 1914" tritt eine Gruppe von aktiven Fasnächtlern an der Basler Fasnacht an die Öffentlichkeit

  • Die Mitglieder des Comité 1914 haben sich zum Ziel gesetzt mit hohem Qualitätsanspruch Fasnacht zu machen und aktiv mitzuwirken

  • Es ist davon auszugehen, dass die Mitglieder des Comité 1914 im Bereich der Basler Innerstadt Fasnacht machen

  • Das Comité 1914 setzt sich aus Fasnachtskomponenten, -formationen und -einheiten sowie Einzelmitgliedern von Cliquen folgender Sparten zusammen: Gemischte Trommler und Pfeiffer, reine Pfeiffer, reine Tambouren, Wagen, Gugge, Schnitzelbangg, Rahmenspiel

  • Alle Mitglieder des Comité 1914 sind aktive oder passive Fasnächtler aus verschiedenen Fasnachtssparten denen die fröhliche und ungezwungene Fasnacht oder deren enuss am Herzen liegt

  • Auf Streckenposten und Comité Standorte ist zu achten, von diesem Prinzip kann soweit erforderlich oder für die Formationen, Komponenten und Einheiten wichtig, auch abgewichen werden

  • Das Comité 1914 könnte damit für die Basler Fasnachtsszene zukunfts- und richtungsweisend sein

  • Schnitzelbänke des Comité 1914 werden ohne Routenplan und nach Möglichkeit kostenlos in ausgewählten Lokalen der Basler Innerstadt auftreten. Das Comité 1914  engagiert sich im Rahmen der Pflege und Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Schnitzelbankwesens und fördert junge Schnitzelbänkler

  • Alle Formationen, Einheiten und Komponenten des Comité 1914 zeichnen sich durch eine langjährige kontinuierliche Fasnachtsaktivität aus und sind den aktiven und passiven Fasnächtlern unter diesen Gesichtspunkten auch entsprechend bekannt

  • Alle Mitglieder des Comité 1914 machen mit ihren eigenen Sujets Fasnacht, welche niemandem zu irgend einem Zeitpunkt gemeldet werden müssen

  • Auf die Herausgabe eines Fasnachtsführers oder eines ähnlichen Druckerzeugnisses ausser Cliquen und Schnitzelbankzeedel wird verzichtet

  • Die Teilname an Stubete und die regelmässige Einkehr in Lokale der Basler Innerstadt sind erwünscht

  • Das Comité 1914 unterstützt die Vorfasnachtsveranstaltungen mit qualitativ hochwertigen Schnitzelbänken

  • Die Mitglieder des Comité 1914 sind bei der Auswahl von Sujets, Themen, Larven und Kostümen sowie anderweitigen fasnächtlichen Ausstattungen sehr frei

  • Das Comité 1914 behält sich vor, die leistungsbezogenen Subventionen zu überdenken und die Route zu überprüfen

  • Schwimmende Darbietungen in der Nähe von Basler Rheinfähren sind aus Gefahrengründen zur Vermeidung von Schlag- und Schnittwunden zu unterlassen.

  • Schnitzelbankgruppen werden gebeten vor den Kameras der TV-Stationen oder vor den Mikrofonen der Radiosender ausschliesslich gute Verse zum Besten zu geben. Damit kann eine markante Steigerung der Aufmerksamkeit der Zuschauer oder Zuhörer erreicht werden. Zudem wird unnötiges Zappen zum Wechsel der Sender vermieden.

  • Beim Comité 1914 sind die Vorträbler den Tambouren und Pfeiffern gleichgestellt

  • Das Comité 1914 behält sich vor, die Transparenz von Gagen am Drummeli zu überdenken

  • Das Comité 1914 überlegt, ob die Warenangebote die von den Waggiswagen geworfen werden, noch aktuell sind

  • Das Comité 1914 hat sich überlegt ob Buebezügli einen Zeedel brauchen, den sie (noch) nicht lesen können

  • Allfällige Laufrichtungen werden noch diskutiert

  • Das Comité 1914 unterstützt einen Cortège ohne "Cortège"

  • Das Singen in offiziellen Gebetsräumen wird nur zum Zwecke der Huldigung als sinnvoll erachtet. Mit allfälligen Sprachproblemen ist integrativ umzugehen.

  • Das Comité 1914 setzt sich für einen fröhlichen Fasnachtsdienstag ein

  • Das Comité 1914 steht voll hinter dem Prozess Fasnacht und setzt sich für weniger Organisation ein

  • Das Comité 1914 führt mit dem Präsidialdepartement zur Realisierung eines schon längst fälligen Basler Fasnachtskulturkonzepts eingehende Gespräche.

Dr Gründigsort vom Comité 1914

Karl Schweizer-Schnyder, Mitglied im Comité 1914 als Bürgermeister von Kleinbasel

Photo 1933

© Comité 1914